Werkzeuge

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werkzeug-Sammlung

Unter der Holzklappe sind über den Menüpunkt Menu tools.png verschiedene Werkzeuge aufrufbar.
DVR-Prov2 Feature AllesKomplett.png

Je nach Werkzeug spielt hier die Liste der Filme eine Rolle:

  • Alle : Die gesamten Filme in der Datenbank (Im Bild 1958 Filme)
  • Aktuelle Liste : Filterung der Tabelle über eine Suche (Im Bild 464 Filme).
  • Selektion: Alle angeklickten Filme der Tabelle (Im Bild 4 Filme).
  • Befinden Sie sich in einem Werkzeug-Dialog, gelangen Sie mit Klick auf << in der Kopfzeile zurück in das Werkzeug-Menü.

So legen Sie eine Selektion an...

Freunde Listen


Schicken Sie einem Freund per Mail die Liste Ihrer Filme:
DVR-Prov2 FreundeListe.png

  • [Liste erstellen]: Es wird auf dem Desktop ein HTML-Dokument erzeugt und dieses an die im Fenster eingetragene E-Mailadresse geschickt.
  • Ihr Freund kann das in der Mail als Anlage befindliche HTML-Dokument mit einem Doppelklick auf seinem PC im Browser öffnen. Es ist eine Website mit der Liste von Ihnen ausgesuchter Filme (Im Beispiel wurden 2 Filme ausgewählt):

Prov2 Mail Filmliste.png
Funktionen des HTML Dokuments:

  • Suchfunktion: Geben Sie in das Suchfeld einen Titel ein und klicken auf [suchen]. Es werden nur die Filme gelistet, in denen das Suchwort im Titel enthalten ist.
  • Hakenfelder: Ihr Freund kann jeden einzelnen Film mit Klick auf den Haken anselektieren.
  • [Diese Videos interessieren mich...]: Erstellt eine Mail und fügt eine Tabelle aller angehakten Filme ein. Als Antwortadresse ist der Absender (In diesem Falle Sie) bereits vordefiniert.

HINWEIS: DVR-Provider 2 beinhaltet ein eigenes E-Mail Programm, dass einmalig konfiguriert werden muss.
Bei der ersten Verwendung kommt es zu dieser Meldung:

Fehler beim Senden von Mail.
Soll die Mail-Config-Datei bearbeitet werden?
[Ja] [Nein]

Sie müssen einmalig Ihre Zugangsdaten konfigurieren. Nach Klick auf [Ja] öffnet sich der mail.config - Editor:
DVR-Prov2 Mailconfig.png
Überschreiben Sie die rot eingerahmten Bereiche mit Ihren Zugangsdaten des E-Mail Dienstanbieters und speichern das Dokument unter dem Menüpunkt "Datei > Speichern". [Zurück]

CSV Listen


Mit einem Klick können Sie eine Liste Ihrer Filme im CSV-Format erstellen, die Sie mit Tabellenverarbeitungsprogrammen (Excel, Numbers, usw) oder auch im normalen Text Editor von Windows öffnen und weiterverwenden können. Pro Film wird eine Zeile erstellt, in denen vordefinierte Felder mit ' ; ' (Semikolon) getrennt sind.
Legen Sie fest, zu welchen Videos Sie die Daten exportieren möchten. So bestimmen Sie eine Selektion...
Exportdaten festlegen:

  • Festplatte : In der Tabelle "VolumeName": Name der Festplatte, so wie er auch im Arbeitsplatz von Windows angezeigt wurde. (Bei Filmen auf DVD / BluRay ist das Feld leer)
  • Ablageort : In der Tabelle "storagePlace": Speicherort der DVD / BluRay (Bei Filmen in Dateiform ist das Feld leer)
  • Titel : Titel des Filmes
  • Interne ID : Einmalige Kennung in der Datenbank. Dient bei Supportanfragen zusammen mit der Datenbank einen Film eindeutig zu benennen.

HINWEIS: Die Daten in der Datenbank sind im Zeichensatz 65001:Unicode(UTF-8) gespeichert. Wenn Sie die exportierte CSV-Datei in Excel öffnen, muss dieser Zeichensatz eingestellt sein, damit Umlaute korrekt angezeigt werden. Nachfolgend das Vorgehen in Excel:
(Zum Vergrößern das Bild anklicken)


[Zurück]

Dupletten finden


Suche nach doppelten Filmen in der Datenbank:
DVR-Prov2 Dubletten.png

Mit einem Klick bekommen Sie alle Filme gelistet, die doppelt in der Datenbank vorhanden sind.
Sie haben folgende Optionen:

  • "Archiv-Einträge mit gleichen Metadaten"

Findet alle Filme, die doppelt in der Datenbank vorhanden sind. Diese können den gleichen Filmtitel haben, aber unterschiedlich groß sein.

  • "Archiv-Einträge mit gleichen Metadaten und gleicher Dateigröße"

Findet alle Filme, die z.B. beim Kopieren von Filmen auf verschiedene Festplatten entstanden sind.

  • Bei gesetztem Haken werden gleiche Filme in 2D und 3D nicht als Dublette ausgewiesen.
  • Button [Jetzt suchen...] startet die Suche.

Gefundene Filme werden als Filterung in der Film-Tabelle angezeigt.
[Zurück]

Videos kopieren


DVR-Prov2 Videos kopieren.png

Legen Sie sich Kopien Ihrer Filme auf anderen Festplatten an. Mit der Checkbox legen Sie fest, ob am Zielort die identische Ablagestruktur angelegt wird.
Nach Klick auf den Butten [Videos kopieren nach...] öffnet sich der Dateiexplorer. Bestimmen Sie hier den Zielort, an den die Filme abgelegt werden sollen und starten den Kopiervorgang mit Klick auf 'OK'.
TIPP: Möchten Sie ein 1:1 Backup einer Archivplatte anlegen, so wählen Sie das Grundverzeichnis der Ziel-Festplatte (z.B.: Das Laufwerk E:/ ) und lassen die Ablagestruktur mit dem Kopierprozess anlegen.
WICHTIG: Um Backups der Filme im DVR-Provider 2 zu verwalten, nutzen Sie das Werkzeug Backupverwaltung...

Provider Backup


DVR-Prov2 Backup.png

Folgendes Vorgehen:

  • Klick auf [Backup jetzt erzeugen...] öffnet den Datei-Explorer
  • Wählen Sie den Speicherort des Backups.
  • Klick auf [OK]

Es wird eine Zip-Datei mit folgendem Inhalt angelegt:

  • Ordner Database: Datenbank und sämtliche Zwischenstände nach einem Import
  • Ordner Images: Alle Bilder zu den Filmen
  • Ordner Other: Config-Datei des DVR-Provider 2 und alle angelegten erweiterten Suchen.

Mit dem Inhalt der Zip-Datei ist es möglich den DVR-Provider 2 wieder herzustellen. Tauschen Sie dazu die Daten manuell aus.
WICHTIGER HINWEIS: Das Backup beinhaltet keine Filme. Wenn Sie ein Backup der Live-Daten-Verwaltung anlegen möchten, muss der DVR-Provider 2 sich im Live-Modus befinden. Eine eventuell vorhandene Demodatenbank wird nicht gesichert. Um die Demodatenbank zu sichern, verwenden Sie das Provider-Backup im Demo-Modus . Weitere Infos... [Zurück]

Backupverwaltung


DVR-Prov2 Backup Hinweise.png
Mit diesem Werkzeug können Sie angelegte Backups Ihrer Filme im DVR-Provider verwalten.
WICHTIG: Die Filme auf den Backup-Platten müssen in der gleichen Verzeichnisstruktur liegen.
Folgendes Vorgehen:

  • Klick auf [Backup-Hinweise setzen...]
  • Im Dateiexplorer die Backup-Platte direkt anwählen (Kein Verzeichnis ! Korrektes Beispiel: F:/ )
  • Nach Klick auf [OK] werden sämtliche Eintragungen zu der gewählten Backup-Platte in der Datenbank gelöscht. Es wird die Backup-Platte mit allen Unterverzeichnissen durchsucht und mit dem Filmbestand verglichen.
  • Stimmen Verzeichnis, Filmname und Dateigröße auf der Backup-Platte und Film-Platte überein, so wird bei diesem Film im Datenbankfeld Kommentar ein neuer Vermerk gesetzt:
[Backup auf Namen_und_Typ_der_Festplatte]
  • Sollte es Differenzen zwischen Film-Festplatte und Backup-Platte geben, erfolgt ein Fehlerbericht. Fehler können folgende Ursachen haben:
  • Der Film auf der Film-Platte ist nicht mehr vorhanden (Film wurde gelöscht), befindet sich aber noch auf der Backup-Platte.
  • Der Film auf der Backup-Platte stimmt nicht mit dem im Archiv überein. Dies kann folgende Ursachen haben:
  • Der Film wurde umbenannt
  • Der Film wurde neu geschnitten oder ausgetauscht.
  • Der Film liegt in unterschiedlichen Verzeichnissen.
  • Ein auf der Backup-Platte gelöschter Film befindet sich noch im Papierkorb. Papierkorb leeren.

Sollte es zu einem Fehlerbericht kommen, beheben Sie die Ursache und wiederholen das Setzen der Backup-Hinweise. So legen Sie ein Film-Backup an...
[Zurück]

Provider Backup erstellen


Features Backup.jpg
Mit dieser Funktion erzeugen Sie eine Zip-Datei mit folgendem Inhalt:

  • Aktuelle Datenbank und Kopien der Datenbanken vor einem Import.
  • Alle automatisch und manuell erfassten Bilder
  • Einstellungen
  • Erweiterte Suchen
  • Eingestellte Pfade mit den Filmen

Der Ort, an dem dieses Backup erzeugt wird, wird nach Rückfragen von Ihnen festgelegt. Um ein Backup ggf. zurück zu speichern, tauschen Sie die bestehenden Daten gegen die gesicherten Ordner aus. Den Speicherort finden Sie in den Einstellungen von DVR-Provider unter "Pfade" > "Daten:". Weitere Infos...
Hinweis: DVR-Provider legt beim Import von neuen Filmen immer ein automatisches Backup der reinen Datenbank an, dieses ist in der Regel unter 15MB, beinhaltet aber keine Bilder. Möchten Sie ein solches Datenbank-Backup zurückspeichern, muss der Ordner "Images" bis auf den darin enthaltenen Ordner "manImgBck" geleert werden. Fehlende Cover zu vorhandenen Filmen werden automatisch vom DVR-Provider 2 neu aus dem Internet geladen. Je nach Größe der Datenbank kann dies bis zu einer Stunde dauern.
[Zurück]

Filtern (Suche nach Filmen mit alternativen Datensätzen)


Features Filtern.jpg
Generell reicht es nur den angezeigten Datensatz zu einem Film zu behalten. Generell können Sie mit der Funktion "Alternative Datensätze suchen" zu jedem Film weitere Datensätze angelegen lassen. Diese Funktion findet alle Filme in der Datenbank mit mehr als x Datensätzen.
[Zurück]

Automatisches Film-Datenbank-Backup zurückspeichern


Wenn Sie einen Import von Filmen anstoßen, wird die aktuelle Datenbank immer automatisch gesichert. Die reine Datenbank ist in der Regel unter 15MB groß, beinhaltet aber keine Film-Cover. Ein regelmäßiges Backup der Cover ist nicht notwendig, denn der DVR-Provider 2 prüft ständig in einem Hintergrundprozess, ob zu einem Film ein Cover noch fehlt und lädt es ggf. aus dem Internet herunter.
Sollte es notwendig sein ein Import-Backup zurück zu speichern, ist folgendes Vorgehen einzuhalten:

  • Beenden Sie den DVR-Provider 2.
  • Umbenennen der Datenbankdatei database.s3db in ALT_database.s3db. Sie finden die Datei hier...
  • Umbenennen des letzten Datenbank-Backups von z.B. 2017-08-31-201530_byProcess_database.s3db in database.s3db
Die Namenssyntax der Backupdatei ist Jahr-Monat-Tag-Uhrzeit_byProcess_database.s3db
  • Löschen des Inhalts des Ordner "Images" bis auf den darin enthaltenen Ordner für eigene Bilder "manImgBck". Sie finden den Ordner Bilder hier...
  • Starten Sie DVR-Provider 2 wieder.

Die fehlenden Cover werden automatisch aus dem Internet nachgeladen. Der Zeitaufwand ist von der Geschwindigkeit der Internetverbindung abhängig und kann von pro 1000 Filmen bis zu 90 Minuten dauern. HINWEIS: Das Löschen der Cover ist notwendig, da die Namenssyntax eines jeden Bildes zur Datenbank passen muss. Dies ist beim Zurückspeichern einer älteren Datenbank nicht mehr gegeben.
[Zurück]

Defekte Festplatte ersetzten und Backup zurückspeichern

Weitere Infos hier...